Backup Honorarberatung

Eine Beratung in Sachen Versicherungen, Geld- oder Kapitalanlagen oder Finanzierungen ist kostenlos?! Verabschieden Sie sich von dieser Vorstellung! Fragen Sie doch einmal Ihren Finanzberater, wovon er sein Büro bezahlt und seinen Lebensunterhalt bestreitet? Eine Finanz- oder Versicherungsberatung ist nur kostenlos, solange Sie keinen Vertrag abschließen. Schließen Sie einen Vertrag ab, so erhält Ihr Berater eine Provision von der Investment- oder Versicherungsgesellschaft. Diese Provision bezahlen letztlich Sie durch erhöhte Beiträge!
Honorarberatung bedeutet transparente und vor allem unabhängige Beratung.
Da es für verschiedene Produkte unterschiedlich hohe Provisionen gibt, ergibt sich hier ein gewaltiger Interessenskonflikt: Wer garantiert Ihnen, dass Ihr Berater Ihnen nicht genau das Finanzprodukt anpreist, das ihm am meisten Provision einbringt? Die berüchtigten „Lehman-Zertifikate“, die im Zuge der Finanzkrise 2008/2009 in die Schlagzeilen gerieten und über Nacht wertlos waren, kosteten den Anlegern Milliarden und seien beispielhaft erwähnt für fehlerhafte, provisionsgetriebene Produktempfehlungen von Finanz- und Bankberatern.

Neue Wege gehen

Eine Beratung, die nur gegen Provision erfolgt, kann per se kaum unabhängig und neutral sein. Das Verhältnis zwischen auf Provisionsbasis arbeitenden Finanzberatern und den Investment- und Versicherungsgesellschaften stellt sich vergleichsweise so dar, als ob Ihr Steuerberater vom Finanzamt bezahlt würde. Würden Sie ihm noch vertrauen können? Wir streben eine langfristige Betreuung unserer Kunden an und werden nicht nur beratend tätig, sondern können auch die eigentliche Vermittlung der Finanzprodukte abwickeln. Hier ergibt sich ein weiterer Vorteil der Honorarberatung: da wir keine provisionsbelasteten Produkte vermitteln, sind die von uns vermittelbaren Versicherungs- und Finanzprodukte wesentlich preisgünstiger als ein und dasselbe Produkt als Provisionsvariante. Unsere Mandanten können lebenslang an diesen günstigen Konditionen partizipieren.

Honorarberatung Im Vergleich zu Provisionsberatung

Dass sich durch Nettotarife, d.h. also Honorarprodukte, bei denen keine versteckten Provisionen zu zahlen sind, bare Ersparnisse ergeben, zeigt folgende Darstellung. Zugrunde gelegt wurde eine vierköpfige Familie, der Familienvater ist z.B. Akademiker. Es handelt sich um einen 1:1 Vergleich, d.h. es wird ein und dasselbe Produkt als Provisions- und als Honorarvariante verglichen.
Produkt
Jahresbeitrag bei einem Provisionsprodukt
Jahresbeitrag bei einem Honorprodukt
Ersparnis
Fondsgebundene Lebensversicherung
Jahresbeitrag bei einem Provisionsprodukt:
3.000,- € p.a.
Jahresbeitrag bei einem Honorprodukt:
2.497,- € p.a.
Ersparnis:
503,- € p.a.
Fondssparpläne (50% Aktien, 50% Renten)
Jahresbeitrag bei einem Provisionsprodukt:
6.000,- € p.a.
Jahresbeitrag bei einem Honorprodukt:
5.772,- € p.a.
Ersparnis:
228,- € p.a.
Risikolebensversicherung und Berufsunfähigkeitszusatzversicherung
Jahresbeitrag bei einem Provisionsprodukt:
1.398,- € p.a.
Jahresbeitrag bei einem Honorprodukt:
1.174,- € p.a.
Ersparnis:
226,- € p.a.
Sachversicherungen (Rechtsschutz, Privathaftpflicht, Hausrat, Unfall)
Jahresbeitrag bei einem Provisionsprodukt:
711,- € p.a.
Jahresbeitrag bei einem Honorprodukt:
544,- € p.a.
Ersparnis:
167,- € p.a.
Privat Krankenversicherung
Jahresbeitrag bei einem Provisionsprodukt:
8.824,- € p.a.
Jahresbeitrag bei einem Honorprodukt:
7.879,- € p.a.
Ersparnis:
945,- € p.a.
Ohne eine Private Krankenversicherung ergibt sich eine Gesamtersparnis von 1.124,- € p.a., also eine monatliche Ersparnis von rund 93,- €. Nimmt man die Private Krankenversicherung hinzu, so ergibt sich sogar eine monatliche Ersparnis von bis zu 172,- €. Sprechen Sie uns an und wir reden darüber, wie wir Ihnen helfen können.